Diabetes mellitus
Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit) ist eine Volkskrankheit. Sollten auch Sie betroffen sein, bieten wir ein umfangreiches Betreuungsangebot. Im Jahr 2003 haben wir durch die Ärztekammer Niedersachsen die Anerkennung als "Diabetologische Schwerpunktpraxis" erhalten. In enger Zusammenarbeit mit den Hausärztinnen und Hausärzten, anderen diabetologischen Schwerpunktpraxen, Krankenkassen und den Betroffenen selbst wollen wir die Betreuung aller Diabetikerinnen und Diabetiker verbessern (Kooperationspartner).

Wenn Sie als Diabetiker in unsere Schwerpunktpraxis kommen, sprechen wir mit Ihnen ausführlich über Ihre Beschwerden, Ihren Krankheitsverlauf und Ihre Medikation. Gerade beim häufigen Typ-2-Diabetes gibt es viele Möglichkeiten, den Verlauf der Erkrankung günstig zu beeinflussen. Es geht in der Diabetologie nicht nur um Insulin! Es gilt, durch umfassende medizinische Betreuung mögliche Spätfolgen des Diabetes mit Schäden von Augen und Nerven sowie insbesondere an den Gefäßen und den Nieren zu verhindern.

Die Betreuung von Diabetikerinnen in der Schwangerschaft ist keine Routineaufgabe. Dies gilt sowohl für Diabetikerinnen mit Kinderwunsch als auch für Frauen, die während der Schwangerschaft einen vorübergehenden Diabetes (Gestationsdiabetes) entwickeln. Immer muss durch eine geeignete Therapie - längst nicht alle Medikamente dürfen in der Schwangerschaft verordnet werden - der Stoffwechsel von Mutter und Kind behandelt werden.

Hier finden Sie einen Überblick über die Informationen rund um unsere diabetologische Schwerpunktpraxis:

Kooperationspartner und Ärztliche Qualitätszirkel
Das erste Mal
Diabetes mellitus
Diagnostik
Therapie
Ernährungsberatung
Schulung
Folgekrankheiten
Fußambulanz
Diabetische Nierenerkrankung
Verweise auf andere Internetseiten